Graphothek Berlin

Chronik

1966 Eine Reinickendorfer Delegation lernt die "Print Collection" der Partnerstadt Greenwich (London) kennen. Im Anschluss entsteht die Idee, eine Kunstsammlung nach dem Vorbild der „Print Collection“ zu gründen. Initiatoren sind der Künstler Siegfried Kühl (1929-2015) und der Volksbildungsstadtrat Horst Dietze (1927-2014).

1967 Das Projekt zur Gründung einer Graphothek wird in der Galerie von Konrad "Jule“ Hammer im Europa-Center im Rahmen einer Ausstellung vorgestellt  Die Berliner Künstler Karl-Heinz Droste, Waldemar Grzimek, Siegfried Kühl, Wolfgang P. Kunde, Heinz Otterson, Wolfgang Petrick und Friedrich Seidel-Fichert spenden den Grundstock der Graphothek von 27 Grafiken.

1968 Horst Dietze setzt die Finanzierung zur Gründung der Graphothek in der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung durch. Die offizielle Eröffnung findet am 19. April in der Stadtbücherei Tegel, Medebacher Weg, statt. Es ist die erste Artothek Deutschlands. Sie hat Vorbildfunktion für viele weitere Neugründungen.

1971 Umzug ins Tegel-Center

Ab 1973 zahlreiche Ausstellungen in Berlin, im europäischen und nichteuropäischen Ausland u.a. in Zagreb, London, Paris, Triest und Kiriat Ata

1978 Zum 10jährigen Bestehen wird die Ausstellung "Hannah Höch - Aquarelle" präsentiert. Die Ausstellung ist die letzte, die zu Lebzeiten, der in Heiligensee lebenden, international bekannten Künstlerin, durchgeführt wurde.

1998 Anlässlich des 30jährigen Jubiläums gibt es eine neue jährliche Ausstellungsreihe  "Künstler der Graphothek Berlin stellen sich vor"

2004 Umzug in das Fontane-Haus, Märkisches Viertel

2008 Einführung eines Ankaufsetats für Neuerwerbungen. Diese werden jährlich in einer Ausstellung in der Rathaus-Galerie vorgestellt.

In der Graphothek finden regelmäßig Ausstellungen und Projekte statt. Darüber hinaus werden Kunstwerke aus dem Bestand der Graphothek von Museen und Kunsteinrichtungen in Sonderausstellungen gezeigt.

zum Seitenanfang 

Graphothek Berlin, Abteilung Bauen, Bildung und Kultur
In der Stadtteilbibliothek im Fontane-Haus | Königshorster Str. 6 | 13439 Berlin
Telefon: (030) 90 294-3860 | Fax: (030) 90 294-3861 | Email: graphothek(at)reinickendorf.berlin.de
Öffnungszeiten: Mo 15-19 Uhr | Di 13-17 Uhr | Mi geschlossen | Do 15-19 Uhr | Fr 11-17 Uhr